Home Kirchen in Frankenthal  · 

Kirchen in Frankenthal

„Kirchen in und um Frankenthal“ präsentiert Informationen und Angebote über die protestantische und die katholische Kirche in und um Frankenthal. Ebenso werden Gemeinden, Gruppen und Institutionen unserer Kirchen dargestellt.



Orgelmomente im Kerzenschein

Schon fast zur Tradition geworden, sind die „Orgelmomente im Kerzenschein“, besinnliche Meditationen im Advent. Auch diesmal gestalten wieder Schülerinnen und Schüler des Kirchenmusikalischen Seminars Frankenthal mit Orgel- und Chormusik die Adventsandachten
am 7. und am 14. Dezember um 19 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche.
Das Kirchenmusikalische Seminar unter der Leitung von Bezirkskantor Eckhart Mayer ist eine umfassende kirchenmusikalische Ausbildung mit dem Ziel, die C-Prüfung für nebenamtliche Kirchenmusiker abzulegen. Im Seminar in Frankenthal bekommen die Schüler wöchentlich Einzelunterricht im liturgischen und freien Orgelspiel. Daneben beinhaltet die Ausbildung auch weitere Fächer wie Musiktheorie, Gehörbildung und Chorleitung. Ergänzt wird das Seminar noch mit Unterricht in den Fächern Gesangbuchkunde, Musikgeschichte, Orgelbau und Liturgik.

Neun Schülerinnen und Schüler werden in den Adventsandachten „Orgelmomente im Kerzenschein“ choralfreie Orgelstücke spielen und die Gemeinde mit Adventsliedern begleiten. Neben dieser Orgelmusik haben sich die Seminaristen auch zu einem kleinen Chor zusammengefunden und werden unter der Leitung einer Schülerin oder Schülers adventliche Chormusik singen.

Zwischen den Orgelwerken und den Chorälen sind Lesungen und Meditationen von
Dekanin Sieglinde Ganz-Walther vorgesehen.
Herzliche Einladung zu den besinnlichen „Orgelmomenten im Kerzenschein“
am 7. und 14. Dezember 2016 jeweils um 19 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche.

 
Plakat Orgelmatinee Advent 2016 7__ 14 Dezember Seminar.pdf



Musik zum Advent in Eppstein

Die Prot. Kirchengemeinde Eppstein lädt am Freitag, 09. Dezember 2016 um 19.00 Uhr zu einer Abendmusik im Advent in die Christuskirche Eppstein (Dürkheimer Str. 30). Im Programm ist u.a. der Flötenkreis unter Leitung von Heidrun Frau Taus mit verschiedenen Instrumenten vertreten, eine Klangschalenmeditation, Gesangsbeiträge, sowie Stücke mit Saxophon und Keyboard. Auch das gemeinsame Singen soll nicht zu kurz kommen.
Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

 
Musik zum Advent Kopie1.jpg



Stadtkapelle: „Abendmusik im Advent“ erneut für guten Zweck

Benefizkonzert am Freitag, den 16. Dezember, in der Zwölf-Apostel-Kirche

 

Auch als Sinfonisches Blasorchester der Städtischen Musikschule setzt die Stadtkapelle Frankenthal die lange Reihe ihrer Adventskonzerte in der Zwölf-Apostel-Kirche fort - und wie üblich widmen die Blasmusiker ihr letztes Konzert im Jahr einem wohltätigen Zweck.
Unter dem traditionellen Stadtkapellen-Motto „Abendmusik im Advent“ findet ihr Benefiz-konzert am Freitag, dem 16. Dezember, ab 19.00 Uhr statt.

In all den Jahren konnten die Benefizkonzerte der Stadtkapelle so unterschiedliche Aufgaben unterstützen wie die Sanierung des Rotkäppchen-Brunnens und auch des Lettners der Erkenbert-Ruine einerseits, aber andererseits auch die Frankenthaler Lebenshilfe, die „Schülerhilfe Kenia direkt“ und das Kindernothilfe-Projekt „Hilfe für syrische Flüchtlingskinder im Libanon“. Im Jahr 2015 mit all seinen Flüchtlingssorgen erhielt eine Einrichtung in Frankenthal den Reinerlös des Adventskonzertes, nämlich der Frankenthaler Verein „fibi - Förderung interkultureller Bildung und Integration e.V.“, vor allem für seine „Kinder helfen Kindern“-Kooperation mit dem Frankenthaler Albert-Einstein-Gymnasium zugunsten der Flüchtlingskinder in unserer Stadt.
In diesem Jahr hingegen möchten die Frankenthaler Blasmusiker ihre langjährige Gastgeberin unterstützen, die Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde, denn die muss dringend die betagte Heizungsanlage der Kirche und vor allem der Kirchenbänke erneuern, wie Frau Dekanin Ganz-Walther verriet.

Seit nunmehr fast 8 Jahren ist Egbert Lewark der musikalische Chef der Stadtkapelle. Als inhaltlichen Schwerpunkt des diesjährigen Adventskonzertes wählte er Engelbert Humperdincks Märchenoper Hänsel und Gretel. Mit Blick auf das Reformationsjubiläum im kommenden Jahr steht auch ein Adventslied von Martin Luther auf dem Programmzettel.
Den „St. Thomas-Choral“, ein Werk des tschechischen Komponisten und Orchesterleiters Pavel Stanêk aus dem Jahr 1994, wird Sabrina Völpel dirigieren, Egbert Lewarks junge Stellvertreterin.
Freuen können sich die Konzertbesucher auch auf Michael Praetorius und Georg Friedrich Händel – und wie gewohnt auch auf manche Überraschung.

Der Eintritt zum Benefizkonzert der Stadtkapelle ist wie immer frei. Umso mehr rufen die Veranstalter, die Stadtkapelle wie auch die gastgebende Kirchengemeinde, zu Spenden auf zugunsten der Heizung der Zwölf-Apostel-Kirche. Die Kirche ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

Volker Schaefer
Vorsitzender der Stadtkapelle



„Der Tag ist nicht mehr fern“
Adventskonzert mit dem Pfälzischen Blechbläserensemble

Samstag, 17. Dezember 2016, 18 Uhr – Zwölf-Apostel-Kirche, Frankenthal
Pfälzisches Blechbläserensemble
Landesposaunenwart Christian Syperek, Leitung
Eckhart Mayer, Orgel

Das Pfälzische Blechbläserensemble (Auswahlensemble des Landesverbandes evangelischer Posaunenchöre in der Pfalz) unter Leitung von Landesposaunenwart Christian Syperek lädt am Wochenende des 4. Advents, am Samstag den 17. Dezember um 18 Uhr zu einem festlichen Adventskonzert in die Zwölf-Apostel-Kirche in Frankenthal ein.
An der Orgel wird Eckhart Mayer zusammen mit dem Bläserensemble musizieren, aber auch solistisch bei dem Konzert mitwirken.
Das Zentrum des Konzerts bilden verschiedene Bearbeitungen des Adventslieds „Die Nacht ist vorgedrungen“ und des Weihnachtslieds „Es ist ein Ros entsprungen“.
Ergänzt werden die Musikstücke durch Meditationen über die Liedtexte von Pfarrer Martin Anefeld, der als Obmann für die Posaunenarbeit in der Pfalz tätig ist.
Der Eintritt ist frei.

 
Konzert 17-12-2016 Pfälzischen Blechbläserensemble ZAK.pdf



Sach- und Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal

Die Beratungsstelle für Flüchtlinge des Diakonischen Werks wendet sich mit zwei Hilfeersuchen an die Öffentlichkeit:

Für die Flüchtlinge in der Isenach-Halle werden folgende Dinge als Spende gesucht: Tischtennisnetze/Bälle/Schläger, Federball, Billiardtisch und Brettspiele wie Backgammon oder Rummi-Cup. Bitte setzen Sie sich mit der zuständigen Sozialarbeiterin für die Isenach-Halle, Frau Fickel, Telefon (0162) 2752211, E-Mail julia.fickel@frankenthal.de in Verbindung, falls Sie etwas abgeben möchten oder Ideen haben, wo Sie diese Dinge zu beschaffen könnten. An dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis, dass die Halle selbst nicht von Außenstehenden betreten werden darf. Sie können aber gerne Flüchtlinge in den Cafe-Treffs im Ev. Gemeindehaus Flomersheim, Martin-Luther-Str. 9 kennenlernen. Montag 19.30 -21.30 Uhr, Freitag 16.00 -18.00 Uhr. Kontakt: Marit Unger-Fellmann, Haus der Diakonie | Migration | Beratungsstelle für Flüchtlinge, Falkenstraße 17/19, 67063 Ludwigshafen, Telefon (0621) 52044-16 | Fax (0621) 52044-69, E-Mail marit.unger-fellmann@diakonie-pfalz.de.

Außerdem informiert die Beratungsstelle für Flüchtlinge darüber, wo Sachspenden und Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal abgeliefert bzw. einbezahlt werden können. Mittlerweile gibt es auch eine Liste mit den Ansprechpartnern bei der Stadtverwaltung und den Beratungsstellen für Flüchtlinge. Alle Listen finden Sie nachfolgend.

 
Icon Geldspenden.pdf (138KB)
– Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal
Icon Sachspenden.pdf (146KB)
– Sachspenden für Flüchtlinge in Frankenthal
– Beratungsstellen für Flüchtlinge in Frankenthal
– für Sozialarbeit, Ehrenamt und andere Fragen, die Flüchtlinge in Frankenthal betreffen



 

 
Damit Menschlichkeit Zukunft hat
Unterstützen Sie den Prot. Diakonissenverein Frankenthal dabei, seinen Mitgliedern Hilfestellung im Alter zu geben?
Über den Prot. Diakonissenverein und das Besuchsprojekt können Sie sich hier informieren. [Mehr]