Home Kirchen in Frankenthal  · 

Kirchen in Frankenthal

„Kirchen in und um Frankenthal“ präsentiert Informationen und Angebote über die protestantische und die katholische Kirche in und um Frankenthal. Ebenso werden Gemeinden, Gruppen und Institutionen unserer Kirchen dargestellt.



»Wer's glaubt, wird selig« – Kultursommer 2016 eröffnet

In Frankenthal wurde der Kultursommer 2016 am Freitag, dem 13. Mai, an vier Orten eröffnet. Beginn war um 19.00 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche mit einer Rauminstallation von Michael Volkmer. Danach waren in die Kirche St. Jakobus im Pilgerpfad Videoinstallationen von Fritz Stier mit dem Titel »Silent people« zu sehen. Im Anschluß daran ging es um die großen, mit viel Grün gemalten Bilder von Irmgard Weber, die nebenan im großen und im kleinen Gemeindesaal hängen. Um 22.00 Uhr gab es in der Christuskirche in Mörsch Zeichnungen von Matthias Strugalla zu betrachten. Das Saxophonquartett »Three Bees and a Bop« hat alle Stationen musikalisch begleitet. Professor Hans Gercke aus Heidelberg hat alle Künstler mit ihren Werken näher gebracht. Die Ausstellung läuft noch bis zum 26. Juni. Informationen zum Programm gibt es hier.



»In der Herzensbildung müssen wir nachholen« – Fachtag mit Karin Nell

Die Herzenssprechstunde ist ein »kleines, aber feines« Kulturprogramm an sechs Nachmittagen, das die evangelische Erwachsenenbildnerin Karin Nell entwickelt und am 11. Juni im Dathenushaus vorgestellt hat. In ihm kommen die Teilnehmenden zu Wort mit dem, was ihnen auf dem Herzen liegt. »Aufhänger« für das Gespräch können zum Beispiel Sprichworte oder Lieder sein, die das Herz berühren, Düfte, die gut tun oder Märchen, die zu Herzen gehen. Wichtig ist, dass alle Teilnehmenden zu Wort kommen mit ihren Herzensangelegenheiten. Gelebtes, erfahrenes Wissen wird so geteilt – für den Soziologen Richard Sennett eine der Voraussetzungen dafür, dass unsere Gesellschaft sich verändert.

Vorbereitet werden die vierzehntägigen Treffen von einem kleinen Team. Bei den Nachmittagen geht es bewusst nicht um Gesundheit, sondern um Erwachsenenbildung. Menschen im nachberuflichen Leben zum Beispiel suchen nach ihrem Eigenen und nutzen dafür den Austausch. Letzten Endes ist es das Ziel, sich darüber klar zu werden, was man selbst tun kann, damit es einem besser geht. Oft treffen sich die Gruppen nach den sechs Nachmittagen im eigenen Rahmen weiter, vernetzen sich mit anderen Teilnehmern der Herzenssprechstunden oder schließen sich bestehenden (Senioren-)Netzwerken an.

Die Herzenssprechstunden sind – im Sinne des russischen Künstlers Ilja Kabakov – »Frühbeete für Ideen« für unsere Gesellschaft. Wenn wir mit den Ideen aus den Herzenssprechstunden achtsam umgehen und ihnen Zeit zum Reifen lassen, können kraftvolle Projekte aus ihnen werden. Konsequenterweise gibt es in jeder Herzenssprechstunden-Gruppe ein Ideenbuch, in dem Ideen und gemeinsame Pläne festgehalten werden.

 



2. Juli: Tag der offenen Tür im Hieronymus-Hofer-Haus

Am Samstag, 2. Juli 2016, veranstaltet das Hieronymus-Hofer-Haus von 10 – 16 h einen Tag der offenen Tür. Es besteht sowohl die Möglichkeit, an Hausführungen teilzunehmen als auch bei Mit-Mach- Angeboten sich von der Qualität der Einrichtung zu überzeugen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Nicola Hagemann, Einrichtungsleiterin, Tel 06233 322 421 oder per Mail n.hagemann@lvim-pfalz.de.

 
– Einladung zum Tag der offenen Tür im Hieronymus-Hofer-Haus



2. Juli: Kinderbibeltag in Flomersheim

Die Prot. Kirchengemeinden Eppstein und Flomersheim laden alle Kinder zwischen 4 und 11 Jahren ein zum Kinderbibeltag am Samstag, 02. Juli 2016. In diesem Jahr steht der Kinderbibeltag unter dem Motto „Klein - aber wichtig“. Es geht um die Geschichte von einem kleinen Hirtenjungen, der ganz groß raus kam: David und wie er zum König über das Volk Israel wurde. Das hatte sich vorher keiner so vorgestellt … Klein aber wichtig! Der Kinderbibeltag schließt wie immer mit einem Gottesdienst für Jung und Alt um 15.00 Uhr in der Stephanuskirche Flomersheim. Weitere Informationen und Anmeldung über das Prot. Pfarramt bis zum 12. Juni 2016!

 
- Informationen und Anmeldung zum Kinderbibeltag



4./5. Juli: Neuer Kurs der SeniortrainerINNEN-Ausbildung

Seniortrainerinnen und Seniortrainer ...trainieren ältere Menschen im Sportverein? Richtig ist: Wer seine Lebens- und Berufserfahrung ehrenamtlich für andere nutzen und sein Projekt im freiwilligen Engagement finden möchte, für den sind die drei Kursmodule à zwei Tage genau richtig. Die Ausbildung geschieht in Kooperation von Stadt und Protestantischem Dekanat Frankenthal. Über die Termine und Inhalte informiert die nachfolgende Flyer. In der Ausbildung kann man seinen eigenen Plan für ein Ehrenamt entwickeln oder bekommt Werkzeuge an die Hand, um ein bestehendes Ehrenamt zu bereichern. Anmelden kann man sich bei der Demographiebeauftragten der Stadt Frankenthal, Martina Pisek, Telefon (06233) 89-625, E-Mail martina.pisek@frankenthal.de, Informationen zu den Inhalten gibt es bei Horst Roos vom Protestantischen Dekanat, Telefon (06233) 2390977, E-Mail horst.roos@evkirchepfalz.de. Also: Runter vom Sofa, ran ans Ehrenamt!

 
Icon Flyer.pdf (84KB)
– Informationen zur SeniortrainerINNEN-Ausbildung 2016



7. Juli: ZAK auf Tour auf dem Weg ins Neckartal

Die nächste Wanderung von ZAK auf Tour haben dankenswertweise Frau Dadgar und Herr Gaa vorbereitet. Sie führen die Gruppe ins Nackartal. Treffpuznkt ist am 7. Juli um 8.40 Uhr am Frankenthaler Hauptbahnhof, Gäste sind immer herzlich willkommen. ZAK auf Tour ist Teil des Netzwerks Miteinander in Frankenthal.

 



26. Juli: Mit dem Rad an die Weinstraße

Die nächste Radtour von ZAK Rad, der Radwandergruppe im Netzwerk »Miteinander in Frankenthal«, ist am 26. Juli 2016, Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Dathenushaus. Die Tour führt an die Weinstraße, dort ist auch die Einkehr geplant. Vorbereitet und geleitet wird die Tour von Ursula Nemecky. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Informationen über die Gruppe finden sich im Internet unter www.miteinander-in-ft.de.

 



Neues Programm für "Musik im Gottesdienst" in der Zwölf-Apostel-Kirche

Einmal im Monat gibt es einen besonderen musikalischen Gottesdienst in der Zwölf-Apostel-Kirche. Den Anfang machen schon traditionell die Bläser des Posaunenchors Frankenthal von alter Musik für Bläser und Orgel von George Friedrich Händel bis hin zu moderner Swingmusik.
Am 28. Februar wird dann der Kirchenchor der Zwölf-Apostel-Kirche den Gottesdienst mit Werken von Cesar Franck und mit einem Kanon zur Jahreslosung musikalisch gestalten. Neben den Ensembles der Gemeinde und des Bezirks hat Eckhart Mayer auch wieder Solokünstler eingeladen. So kann man sich am 20. März auf die Geigerin Konstanze Kuhlmann und am 10. April auf den bekannten Bass-Solisten Thomas Herberich freuen. Am 22. Mai kommen dann wieder die Bläserinnen und Bläser des Swing-Ensembles mit grooviger Gospelmusik in den Gottesdienst. Zum Abschluss der Reihe wird am 5. Juni das Singspiel von Peter Janssens über Dietrich Bonhoeffer im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehen. Die Sängerinnen und Sänger des Projektchores werden, begleitet durch Instrumentalisten das Leben des bekannten Theologen mit eingängigen Melodien und Texten beleuchten.
Alle Termine finden Sie auf dem Flyer „Musik im Gottesdienst“ zum Mitnehmen im Dathenushaus und in der Zwölf-Apostel-Kirche.

 
- "Musik im Gottesdienst" in der Zwölf-Apostel-Kirche im I. Halbjahr 2016



"Sprich ein Wort" – Mitgliederversammlung des Protestantischen Diakonissenvereins

Berichte und Vorstandswahlen standen im Vordergrund der diesjährigen Mitgliederversammlung des Protestantischen Diakonissenvereins Frankenthal e.V. Rund 540 Mitglieder zählt der Verein. Er gehört zu den vier christlichen Krankenpflegevereinen in Frankenthal, die die Ökumenische Sozialstation unterstützen.

Bei den Wahlen wurde Dekanin Sieglinde Ganz-Walther als Vorsitzende bestätigt, Volker Henß folgte Dr. Werner Schwarz als stellvertretender Vorsitzender nach. Dem Ausschuß, dem Arbeitsgremium des Vereins, gehören in der nächsten vierjährigen Wahlperiode Klaus Fleer, Erhard Liedtke, Kurt Kußmaul, Dr. Jochen Mühle, Sigrid Weidenauer-Sauer und Ingrid Wirth an. Nach 25 Jahren als Rechner des Vereins gab Kurt Kußmaul sein Amt an Horst Roos ab, als Rechnungsprüfer stellten sich Konrad Erb und Walter Stass zur Verfügung.

Eine Besonderheit des Vereins ist, dass eine Präsenzkraft die Mitglieder regelmäßig aufsucht. Sie ist Ansprechpartnerin bei vielen Fragen rund ums Älterwerden, aber auch bei anderen schwierigen Situationen. Wie Yvonne Schall, die als gestalttherapeutische Beraterin ausgebildet ist, berichten konnte, kommen viele der Mitglieder mittlerweile auf sie zu, wenn es etwas zu besprechen gibt. [Weiterlesen]

 



Sach- und Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal

Die Beratungsstelle für Flüchtlinge des Diakonischen Werks wendet sich mit zwei Hilfeersuchen an die Öffentlichkeit:

Für die Flüchtlinge in der Isenach-Halle werden folgende Dinge als Spende gesucht: Tischtennisnetze/Bälle/Schläger, Federball, Billiardtisch und Brettspiele wie Backgammon oder Rummi-Cup. Bitte setzen Sie sich mit der zuständigen Sozialarbeiterin für die Isenach-Halle, Frau Fickel, Telefon (0162) 2752211, E-Mail julia.fickel@frankenthal.de in Verbindung, falls Sie etwas abgeben möchten oder Ideen haben, wo Sie diese Dinge zu beschaffen könnten. An dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis, dass die Halle selbst nicht von Außenstehenden betreten werden darf. Sie können aber gerne Flüchtlinge in den Cafe-Treffs im Ev. Gemeindehaus Flomersheim, Martin-Luther-Str. 9 kennenlernen. Montag 19.30 -21.30 Uhr, Freitag 16.00 -18.00 Uhr. Kontakt: Marit Unger-Fellmann, Haus der Diakonie | Migration | Beratungsstelle für Flüchtlinge, Falkenstraße 17/19, 67063 Ludwigshafen, Telefon (0621) 52044-16 | Fax (0621) 52044-69, E-Mail marit.unger-fellmann@diakonie-pfalz.de.

Außerdem informiert die Beratungsstelle für Flüchtlinge darüber, wo Sachspenden und Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal abgeliefert bzw. einbezahlt werden können. Mittlerweile gibt es auch eine Liste mit den Ansprechpartnern bei der Stadtverwaltung und den Beratungsstellen für Flüchtlinge. Alle Listen finden Sie nachfolgend.

 
Icon Geldspenden.pdf (138KB)
– Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal
Icon Sachspenden.pdf (146KB)
– Sachspenden für Flüchtlinge in Frankenthal
– Beratungsstellen für Flüchtlinge in Frankenthal
– für Sozialarbeit, Ehrenamt und andere Fragen, die Flüchtlinge in Frankenthal betreffen



 

 
Hier finden Sie Konzerte und Veranstaltungen in und um Frankenthal [Mehr]