Home Kirchen in Frankenthal  · 

Kirchen in Frankenthal

„Kirchen in und um Frankenthal“ präsentiert Informationen und Angebote über die protestantische und die katholische Kirche in und um Frankenthal. Ebenso werden Gemeinden, Gruppen und Institutionen unserer Kirchen dargestellt.



21. Januar: ZAK auf Tour unterwegs im Maudacher Bruch

Die nächste Wanderung findet am Samstag den 21. Januar statt. Sie führt von Oggersheim aus auf einem Rundweg durch das Maudacher Bruch. Unterwegs ist eine Einkehr. Rückfahrt wieder mit der Bahn nach Frankenthal. Wanderführerin ist Frau Käte Dadgar.
Treffpunkt um 9:00 Uhr am Hauptbahnhof Frankenthal. Gäste sind immer herzlich willkommen. ZAK auf Tour ist Teil des Netzwerks Miteinander in Frankenthal.

 



23. - 26. Januar: Ökumenische Bibelwoche in Eppstein und Flomersheim

Die Kirchen in Eppstein und Flomersheim laden vom 23.-26. Januar ein zur Ökumenischen Bibelwoche, jeweils um 19.00 Uhr in den verschiedenen Kirchen. Unter dem Titel „Seid getrost, ich bin`s“ ich geht es in diesem Jahr um Texte aus dem Matthäusevangelium:
Johannes der Täufer fragte Jesus aus dem Gefängnis heraus: „Bist du es, … oder sollen wir auf einen andern warten?“ - Diese Frage zieht sich wie ein roter Faden durch die Texte des Matthäusevangeliums – und diese Frage stellt sich umgekehrt auch an uns, wie Pfr. Jaehn sagt: „Bist du es, der sich auf den Weg zu Jesus macht?“ – So lädt die Ökumenische Bibelwoche ein, sich auf eine Entdeckungsreise des Glaubens zu machen.
Beginn: jeweils 19.00 Uhr.

 

Datum

Ort und Verantwortliche/r

Thema

Mo., 23.01.

St. Cyriakus Eppstein
Pfr. Oliver Jaehn

Das Ende des Wartens
Die Anfrage des Täufers: Mt 11 i.A.

Di., 24.01.

Christuskirche Eppstein
Pfr. Stefan Mühl

Im Zweifel gehalten
Der sinkende Petrus: Mt 14, 22-33

Mi., 25.01

Mennonitenkirche Eppstein
Pfr. Meister

Großzügig beschenkt
Von der Vergebung: Mt 18, 23-25

Do., 26.01

Schlussgottesdienst
Stephanuskirche Flomersheim
Predigt: Pastorin Birgit Foth

Der Liebe bedürftig
Vom Weltgericht: Mt 25, 31-46



Dekanats-Konfi-Cup am 29. Januar 2017

Wie schon in den letzten Jahren wollen wir auch dieses Jahr wieder den Konficup im Hallenfußball unter den Konfirmandinnen und Konfirmanden ausspielen; dieses Mal nach Futsal-Regeln!
Natürlich sind Eltern, Freunde und andere Zuschauer aus den Gemeinden willkommen.

Die Siegermannschaft erhält neben dem Dekanatspokal auch die Gelegenheit, zum Pfälzer Konficup zu fahren, um das Dekanat Frankenthal zu vertreten.

Unser Konficup findet am Sonntag, 29. Januar 2017, von 13:30 Uhr bis ca. 18 Uhr in der Halle am Kanal in Frankenthal statt.
Gespielt wird in gemischten Mannschaften (d.h. mindestens ein Mädchen bzw. ein Junge muss in jeder Mannschaft auf dem Platz stehen).
Wir spielen mit vier Feldspieler/innen und einer/m Torhüter/in.
Mitspielen können alle Konfirmandinnen und Konfirmanden der Konfijahrgänge 2017 und 2018.

Oberstes Spielgebot heißt: Fair play!

 

Bisher haben sich folgende Kirchengemeinden zur Teilnahme angemeldet (Anzahl der Mannschaften) Stand 1.1.2017:
Pilgerpfad (2)
Zwölf-Apostel-Kirche (1)
Eppstein-Flomersheim (1)
Mörsch (1)



21. Februar: Was ändert sich bei der Pflegeversicherung?

Über die Änderungen bei der Pflegeversicherung, die das Pflegestärkungsgesetz II mit sich bringt, informieren die Frankenthaler Pflegestützpunkte am Dienstag, dem 21. Februar 2017, von 16.30 - 19.00 Uhr im Dathenushaus. Ursula Kölbl vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen spricht zum Thema »Die Selbständigkeit als Maß der Pflegebedürftigkeit – die neue Pflegebegutachtung« und Dagmar Rademacher, Sigird Weidenauer-Sauer und Sybille Wolf von den Frankenthaler Pflegestützpunkten informieren in ihrem Beitrag über die aktuellen Leistungen der Pflegeversicherung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es bei den Pflegestützpunkten unter den Telefonnummern (06233) 3564-131, (06233) 3564-132, (06233) 3564-120 und (06233) 3564-121.

 



1. - 29. März: Glaubenskurs in Flomersheim „Im Zeichen der Rose“

Die Prot. Kirchengemeinden Eppstein und Flomersheim laden im März ein zu einem fünfteiligen Glaubenskurs mit dem Titel „Im Zeichen der Rose“. Ab 01. März findet der Kurs jeweils mittwochs ab 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Flomersheim statt.
Der Kurs nimmt das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ zum Anlass: Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablasshandel an die Wittenberger Schlosskirche geschlagen haben.
Mit zentralen Aussagen der Reformatoren sollen die Teilnehmer/innen mit abwechslungsreichen Impulsen und verschiedenen Methoden über den Glaubens ins Gespräch kommen: Was prägt und was macht den evangelischen Glauben aus? Wie leben wir christlichen Glauben im Alltag? Was bedeutet die Reformation für uns heute?
Die „Lutherrose“, die sich Martin Luther als „Merkzeichen“ seiner Theologie ausgesucht hat, wird den Kurs dabei als Leitmotiv begleiten.
Anmeldungen sind bis Ende Januar im Prot. Pfarramt Eppstein-Flomersheim möglich: Tel.: 06233 / 50068 oder über www.evkirche-eppstein-flomersheim.de
Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Themen der Abende im Einzelnen:
Mittwoch, 01. März: „Du hast mir gar nichts zu sagen!“ - Wort Gottes und Freiheit
Mittwoch, 08. März: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“- Rechtfertigung und Gerechtigkeit
Mittwoch, 15. März: „Sorry, dumm gelaufen!“ - Buße und Versöhnung
Mittwoch, 22. März: „Von wegen, nix zu machen!“- Verantwortung und Hoffnung
Mittwoch, 29. März: „Im Zeichen der Rose“ - - Abschlussgottesdienst -

 



DEKT (Deutscher Evangelischer Kirchentag)
24. - 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg

Kirchentag bedeutet alle zwei Jahre fünf Tage mit über 2.500 kulturellen, geistlichen und gesellschaftspolitischen Veranstaltungen zu erleben. Über 100.000 Menschen jeden Alters, unterschiedlicher Religionen und Herkunft kommen zusammen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und über die Fragen der Zeit nachzudenken und zu diskutieren. „Du siehst mich“ – diese Losung hat das Präsidium für den 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg beschlossen.
Der Gemeindepädagogische Dienst bietet eine Mitfahrgelegenheit zum Kirchentag an. Begleitet wird die Gruppe von Gemeindediakon Joachim Sinz, Telefon (06243) 909900, E-Mail jsinz11263@aol.com. Die nachfolgenden Informationen zum Kirchentag enthalten auch den Anmeldeabschnitt.

 
Anmeldung DEKT 2017.pdf



Sach- und Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal

Die Beratungsstelle für Flüchtlinge des Diakonischen Werks wendet sich mit zwei Hilfeersuchen an die Öffentlichkeit:

Für die Flüchtlinge in der Isenach-Halle werden folgende Dinge als Spende gesucht: Tischtennisnetze/Bälle/Schläger, Federball, Billiardtisch und Brettspiele wie Backgammon oder Rummi-Cup. Bitte setzen Sie sich mit der zuständigen Sozialarbeiterin für die Isenach-Halle, Frau Fickel, Telefon (0162) 2752211, E-Mail julia.fickel@frankenthal.de in Verbindung, falls Sie etwas abgeben möchten oder Ideen haben, wo Sie diese Dinge zu beschaffen könnten. An dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis, dass die Halle selbst nicht von Außenstehenden betreten werden darf. Sie können aber gerne Flüchtlinge in den Cafe-Treffs im Ev. Gemeindehaus Flomersheim, Martin-Luther-Str. 9 kennenlernen. Montag 19.30 -21.30 Uhr, Freitag 16.00 -18.00 Uhr. Kontakt: Marit Unger-Fellmann, Haus der Diakonie | Migration | Beratungsstelle für Flüchtlinge, Falkenstraße 17/19, 67063 Ludwigshafen, Telefon (0621) 52044-16 | Fax (0621) 52044-69, E-Mail marit.unger-fellmann@diakonie-pfalz.de.

Außerdem informiert die Beratungsstelle für Flüchtlinge darüber, wo Sachspenden und Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal abgeliefert bzw. einbezahlt werden können. Mittlerweile gibt es auch eine Liste mit den Ansprechpartnern bei der Stadtverwaltung und den Beratungsstellen für Flüchtlinge. Alle Listen finden Sie nachfolgend.

 
Icon Geldspenden.pdf (138KB)
– Geldspenden für Flüchtlinge in Frankenthal
Icon Sachspenden.pdf (146KB)
– Sachspenden für Flüchtlinge in Frankenthal
– Beratungsstellen für Flüchtlinge in Frankenthal
– für Sozialarbeit, Ehrenamt und andere Fragen, die Flüchtlinge in Frankenthal betreffen



 

 
Damit Menschlichkeit Zukunft hat
Unterstützen Sie den Prot. Diakonissenverein Frankenthal dabei, seinen Mitgliedern Hilfestellung im Alter zu geben?
Über den Prot. Diakonissenverein und das Besuchsprojekt können Sie sich hier informieren. [Mehr]
Der aktuelle »Dekanats-Kalender«
Veranstaltungen, Konzerte, Vorträge, Glaubenskurse, Aktionen,... im Protestantischen Dekanat Frankenthal im I. Halbjahr 2017 [Mehr]