Zum Inhalt springen

Online-Lesung zum internationalen Frauentag

|   Gerechtigkeit

Am Montag, 8. März, dem Internationalen Frauentag, stellt die Mainzer Autorin Simone Frieling ihr Buch „Rebellinnen“ in der Stadtbücherei Frankenthal vor.

Die Lesung, die um 19 Uhr beginnt, ist für alle Interessierten öffentlich zugänglich. Sie wird wegen der Pandemie-Auflagen per Livestream über den YouTube-Kanal der Stadt Frankenthal direkt aus der Stadtbücherei übertragen.

Die Lesung wird im Internet (youtube) gesendet (gestreamt).
youtu.be/CHsG82Jt554

Link zur Facebook-Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/195299422348002

In ihrem Buch beleuchtet Simone Frieling das Leben von Hannah Arendt, Rosa Luxemburg und Simone Weil, drei herausragenden Denkerinnen und Kämpferinnen für die Freiheit, die, so unterschiedlich sie auch waren, doch zahlreiche Gemeinsamkeiten hatten: Alle drei waren sensibel, selbstbewusst und begabt. Sie stammten aus assimilierten jüdischen Familien und wuchsen mehrsprachig auf. Modern und aufgeklärt stellten sie sich den großen sozialen, politischen und religiösen Fragen ihrer Zeit und handelten kompromisslos nach ihrer Überzeugung.

Die Malerin und Autorin Simone Frieling lebt in Mainz. Sie veröffentlichte zahlreiche Erzählungen, Romane, Essays und Anthologien. 1998 wurde sie mit dem Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und erhielt den Martha-Saalfeld-Literaturpreis. Ihr Buch hat sie mit eigenen Grafiken der drei biographierten Frauen illustriert.

Frau Frieling wird die Rebellinnen vorstellen und Fragen zu ihrem Buch beantworten. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt die Leiterin der Gleichstellungsstelle der Stadt Frankenthal, Birgit Löwer.

Der Link zum Livestream, der kostenfrei von überall dort mitverfolgt werden kann, wo ein Internetzugang vorhanden ist, wird zeitnah vor der Veranstaltung auf den Internetseiten der an der Veranstaltung beteiligten Partner veröffentlicht werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter stadtbuechereifrankenthalde oder per Telefon 06233-89 630.

https://vorder-suedpfalz.dgb.de/
www.juden-in-frankenthal.de
www.frankenthal.de/stadtbuecherei
www.frankenthal.de
 (Gleichstellungsstelle)

Eine Kooperation der Stadtbücherei Frankenthal, der Gleichstellungsstelle der Stadt Frankenthal, dem Förderverein für jüdisches Gedenken Frankenthal und dem Gewerkschaftsbund Deutschland (DGB) Kreisverband Frankenthal.

Förderverein für jüdisches Gedenken Frankenthal
www.juden-in-frankenthal.de

 

 

Zurück