Zum Inhalt springen

Unterschriftenaktion für den Erhalt des Prot. Dekanats Frankenthal

|   Prot. Dekanat

Die Bezirkssynode des protestantischen Kirchenbezirks Frankenthal ist gegen eine Auflösung des Kirchenbezirks in zwei Jahren und hat deswegen eine Unterschriftenaktion gestartet. Die Bezirkssynode, der Vertreter*innen aller Presbyterien im Kirchenbezirk angehören, sagt:

Die Amtszeit von Dekanin Sieglinde Ganz-Walther endet am 31. Oktober 2021. Es gibt starke Bestrebungen der Kirchenregierung, dass die Stelle des Dekans / der Dekanin in Frankenthal dann nicht mehr ausgeschrieben werden soll und damit der Kirchenbezirk Frankenthal aufgelöst wird.

Dazu stehen verschiedene Szenarien im Raum: 1. Eine Fusion mit dem Kirchenbezirk Ludwighafen und dem Verwaltungsamt Speyer; 2. Eine Fusion mit dem Kirchenbezirk und Verwaltungsamt Bad Dürkheim-Grünstadt; 3. Eine Aufspaltung: die Frankenthaler Stadtgemeinden werden Ludwigshafen, die Landgemeinden Bad-Dürkheim-Grünstadt zu geordnet.

Damit soll die Leistungsfähigkeit der Kirchenbezirke auch dann erhalten bleiben, wenn in Zukunft die Anzahl der Gemeindeglieder und der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen sinken wird.

Die Bezirkssynode hat sich in einer Sondersitzung am 23. August jedoch mit einem klaren Votum gegen diese Pläne gestellt: die kurzen Wege, die Möglichkeit persönlicher Ansprachen und Kontakte sind die große Stärke der kleineren Einheit. Zudem stehen der Kirchenbezirk und das Verwaltungsamt finanziell gut da und die Arbeit funktioniert vorbildlich reibungslos.

Dies wurde auch von Oberbürgermeister Martin Hebich in einem Grußwort und von zahlreichen Gästen so geteilt.

Die Bezirkssynode bittet nun alle Gemeindeglieder um ihre Unterstützung: durch eine Unterschriftenaktion soll die Kirchenleitung aufgefordert werden, dass der Kirchenbezirk Frankenthal und die Stelle des Dekans / der Dekanin in Frankenthal über 2021 erhalten bleibt.

Die Unterschriftenlisten sollen Kirchenpräsident Dr.h.c. Christian Schad am 31. Oktober 2019 in der Zwölf-Apostel-Kirche Frankenthal übergeben werden, wo er anlässlich des Reformationstages predigen wird.

Wenn Sie dieses Anliegen mit Ihrer Unterschrift unterstützen wollen:

Unterschriftenlisten liegen in den Kirchen, dem Pfarramt und in verschiedenen Geschäften aus - und nachfolgend können Sie sie herunterladen.

Zurück