Sport im Gemeindepädagogischen Dienst

Sport und Kirche?

Auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Kombination – auf den zweiten nicht mehr: Kirche nimmt den Menschen in seiner Gesamtheit in den Blick, möchte ihn in allen Lebenslagen ansprechen und begleiten: „Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat den Sport als eines der wichtigsten Begegnungsfelder von Protestantismus und Kultur benannt: Der Sport gehört zu denjenigen menschlichen Aktivitäten, die ihrer Natur nach zweckfrei und Teil der menschlichen Muße sein sollten. Er ist eine elementare Form, in der Menschen sich selbst als leibseelische Einheit erfahren und zugleich einander in Kooperation und Konkurrenz begegnen können:“ (homepage ekd / sport)

"Tu deinem Körper etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen" (Theresia von Avila).

"Sport ist ein starkes Stück Leben. In ihm verdichtet sich Hoffnung und Enttäuschung, Freude und Niedergeschlagenheit, Gemeinsamkeit und Unterscheidungswille" (Wolfgang Huber).

Kein Wunder also, dass auch der GPD Angebote in diesen Bereichen vorhält: Bitte weiterblättern…