Kinder und Jugendliche im Gemeindepädagogischen Dienst

Zoom (366KB)

Die gesellschaftlichen Bedingungen für Evang. Kinder- und Jugendarbeit ändern sich zunehmend (knappe Geldmittel, zunehmende Armut, allgemeiner Geburtenrückgang, Motivation Jugendlicher, schnell wechselnde Trends, usw.).

Um auch in Zukunft eine Wertevermittlung und Bildungsinhalte durch Maßnahmen zu ermöglichen, müssen neue Angebotsformen und Möglichkeiten für (ehrenamtliche) Beteiligung entwickelt werden. Kirche und Gemeinden müssen sich öffnen und sich zukünftigen Herausforderungen für die Entwicklung einer gerechteren Gesellschaft stellen.

 

Wie der GPD Kinder- und Jugendarbeit fördert

Zoom (545KB)

Hier kommen die Angebote und die Erfahrung des GPD ins Spiel, die auf Vernetzung und Unterstützung zum Aufbau einer zeitgemäßen Kinder- und Jugendarbeit ausgerichtet sind.

Der GPD will die Zusammenarbeit einzelner Gemeinden auch bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Dekanat fördern, ist aber gleichwohl auch Ansprechpartner und Mitveranstalter bei Einzelprojekten.

Neben konzeptioneller Beratung und praktischer Hilfe beim Aufbau von Kinder- und Jugendgruppen und Offener Jugendarbeit, bietet der GPD Schulungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an.

Wir legen in der Kinder- und Jugendarbeit größten Wert auf den Aufbau und die Pflege von tragfähigen, persönlichen Beziehungen. Sowohl in unseren Angeboten, als auch in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 



Beispiele für die Arbeit im Kirchenbezirk

  • Dekanatskonfitag
  • KonfiCup
  • Mitarbeiterschulung
  • Kindertag
  • Sportgruppe
  • Kindergottesdienst auf Dekanatsebene
  • Beteiligung an der Langen Nacht der Kirchen
  • Beteiligung am Kinderstrohhutfest
  • Beteiligung an der Kunst- und Kulturnacht