Home Kirchen in Frankenthal Unterstützen & Beraten Gemeindepädagogischer Dienst  · 

Gemeindepädagogischer Dienst (GPD)

Vernetzen und bewegen

»Vernetzen und bewegen!« - So lautet das Motto der Gemeindepädagogischen Dienste (GPDs) in unser Landeskirche. Mittlerweile haben sich in zehn Dekanaten GPDs etabliert, die in den entsprechenden Regionen Arbeitsbereiche und Menschen »vernetzen«, Projekte anbieten und pädagogisch etwas »bewegen«.

Der GPD in Frankenthal ist - auf Antrag der Bezirkssynode - aus den übergemeindlichen Aktivitäten der hier arbeitenden Gemeindediakone entstanden. Sie verstehen ihre Aufgabe als »Netzwerker«: Sie bringen im Dekanat Menschen zusammen und entwickeln Projekte. Dabei gibt es drei große Schwerpunkte:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Arbeit mit Ehrenamtlichen
  • und Altenarbeit

Der GPD versteht sich als vor Ort erreichbarer Ansprechpartner, er wird unterstützend und beratend tätig, wenn es um Fragen und Projekte geht, die die oben genannten Schwerpunkte betreffen.

Icon GPD-Broschüre (2.9 MB)
Vernetzen und bewegen - Gemeindepädagogische Dienste in der Pfalz
Die Grundsätze für die Arbeit der Gemeindepädagogischen Dienste in der Evangelischen Kirche der Pfalz
- Informationen über den Gemeindepädagogischen Dienst im Prot. Dekanat Frankenthal



Kirche: Offen für Jugendliche

Im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit fördert der GPD die Zusammenarbeit einzelner Gemeinden des Dekanats, er ist aber auch Ansprechpartner und Mitveranstalter bei Einzelprojekten.

Neben konzeptioneller Beratung und praktischer Hilfe beim Aufbau von Kinder- und Jugendgruppen und Offener Jugendarbeit bietet der GPD Schulungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Dabei wird, gerade in der Kinder- und Jugendarbeit, großer Wert auf den Aufbau und die Pflege von tragfähigen persönlichen Beziehungen gelegt - sowohl in den Angeboten, als auch in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Einige Beispiele für Projekte, die der GPD in Frankenthal selbst verantwortet oder an denen der beteiligt ist:

  • Dekanatskonfitag
  • KonfiCup (Fußballturnier)
  • Mitarbeiterschulungen
  • Sportgruppe (Volleyball)
  • Kindergottesdienst
  • Lange Nacht der Kirchen
  • Kunst- und Kulturnacht
  • Kinderstrohhutfest



Ehrenamt fördern

Ehrenamtliche aus dem Dekanat beim europäischen Tag der Solidarität zwischen den GenerationenZoom (308KB)

Ehrenamt braucht Hauptamtliche als Anknüpfungspunkt. In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und der Altenarbeit bietet der GPD solche Anknüpfungspunkte über die MitarbeiterInnenschulung für Kinder- und Jugendarbeit und die Seniorenbegleiterausbildung.

In vielen Feldern arbeiten die Mitarbeiter des GPDs mit Ehrenamtlichen aus dem Dekanat zusammen. Die Arbeit mit Ehrenamtlichen und die Weiterentwicklung der Ehrenamtskultur im Kirchenbezirk ist ein »roter Faden«, der sich durch die Arbeit des Gemeindepädagogischen Dienstes zieht.

Icon Flyer (702KB)
GPD - mit und für Ehrenamtliche



An der Zukunft arbeiten

Die Gemeindepädagogischen Dienste sind ein starkes Moment des Wandels in unserer Landeskirche. Mit ihren fachlichen Schwerpunkten setzen sie oft - und gemeinsam mit den Ehrenamtlichen - weiterführende Impulse für ihre Arbeitsfelder. Mit den Leitfäden für das Ehrenamt und die Altenarbeit ergänzen sie das Zukunftspapier unserer Landeskirche, das sich auf die Strukturen konzentriert, um die inhaltlichen Aspekte des Wandels.

Gustav Adolf - leicht verändert durch die Hand unbekannter Künstlerinnen und/oder KünstlerZoom (144KB)

Altenarbeit, Ehrenamt, Milieus - mit diesen drei Themen beschäftigen sich die "GPDnews" vom Arpil 2012:

  • »Der Lebenskalender wird neu geschrieben« gibt Einsichten von Martin Erhardt von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau über den Wandel in der Lebensphase »Alter« wieder.
  • »Sensibel und offen sein für Milieus« ist der Beitrag über einen Vortrag von Prof. Dr. Claudia Schulz von der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg überschrieben.
  • Und »Beteiligung und Engagement ermöglichen« nennt die Hauptpunkte eines Vortrags von Lothar Hoffmann vom Institut für kirchliche Fortbildung unserer Landeskirche über den Wandel im Ehrenamt.
GPDnews April 2012.pdf - mit den Themen Ehrenamts- und Altenarbeit und Milieus evangelischer Kirchenmitglieder



Wie Sie uns erreichen

Das GPD-Büro befindet sich im Dathenushaus in Frankenthal:

Kanalstraße 6/Ecke Carl-Theodor-Straße
67227 Frankenthal

Wir sind oft unterwegs. Gerne können Sie uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen oder uns eine E-Mail schicken:

Telefon (06233) 2390977
E-Mail gpd.frankenthal@evkirchepfalz.de